Auslandspraktikum bei der UNO in New York City
Kay Tidten in New York

Drei Monate in der IT-Abteilung der Vereinten Nationen in New York City, USA

Kay Tidten ist 26 und studiert Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin.

„Das Office of Information and Communications Technology ist eine relativ neue Abteilung der Vereinten Nationen. Momentan sind die Mitarbeiter dort mit der IT für den New Yorker Standort beschäftigt. In naher Zukunft sollen sie aber die Computer- und Informationstechnik aller UN-Organisationen betreuen. Meine Aufgaben bestanden darin, Meetings vor- und nachzubereiten und Internet- und Intranetseiten zu pflegen. Am meisten Spaß gemacht haben allerdings die großen Events wie die UNO-Vollversammlung oder die Konferenzen des Sicherheitsrates. Während meines Praktikums waren die Aufstände in Libyen ein großes Thema, so dass die Vereinten Nationen sehr oft getagt haben. In der Regel durften wir Praktis an solchen Veranstaltungen teilnehmen.

Um an das Praktikum zu kommen, habe ich mich einfach über die Online-Plattform des UN-Sekretariats beworben. Ich war sowieso gerade für ein Auslandssemester in New York und wollte gerne auch Arbeitserfahrung in den USA sammeln. Als es dann tatsächlich mit den Vereinten Nationen geklappt hat, war ich natürlich total begeistert. Bei der UNO ein Praktikum zu machen, ist noch mal etwas ganz anderes als in einem Unternehmen im Ausland zu arbeiten. Vor allem wegen der Internationalität. In meinem Büro wurden mindestens zehn verschiedene Sprachen gesprochen und auch die 250 Praktikanten, die zeitgleich im Haus waren, kamen aus der ganzen Welt. Dabei lernt man natürlich sehr gut den Umgang mit anderen Kulturen und nimmt bewusster sein eigenes Verhalten wahr. Außerdem waren alle, die ich bei der UNO kennengelernt habe, überdurchschnittlich arbeitsmotiviert. Ich hatte das Gefühl, dass diejenigen, die es in diese mächtige Organisation geschafft haben, auch wirklich aus Überzeugung dabei sind. Also durchweg ein spannendes Praktikum, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.“

zurück zur Übersicht

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!