Banner Koop. Care

Alle Studienfächer

Förderpreise für alle Studienfächer

Hier finden Sie eine Liste von Fördermöglichkeiten. Details sind durch Aufklappen zu entnehmen.

Weiter mit Bildung - Förderpreis der Management Circle AG

- Förderer: Die Management Circle AG bietet Weiterbildungen und Seminare zu verschiedenen Themen für Fach- und Führungskräfte an.

- Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen.

- Voraussetzungen: Nachweisliche Immatrikulation an einer Hochschule.

- Leistung: Kostenlose Teilnahme an drei Weiterbildungsveranstaltungen (Seminare, Kongresse etc.) der Management Circle AG für je zehn Studenten pro Semester.

- Fristen: Sommersemester: April, Wintersemester: September

Kontakt: Management Circle AG, Frau Jutta Wolf, Tel.: 0 61 96-47 22-580, E-Mail: jutta.wolf(at)managementcircle.de

www.managementcircle.de/studenten-initiative

Energie für Ideen

- Förderer: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ist zuständig für Grundsatz-, Koordinierungsaufgaben und Rechtssetzung für die außerschulische berufliche Weiterbildung und initiiert jährlich den Wettbewerb.

- Zielgruppe: Studierende und Lehrende aller Fachrichtungen an deutschen Hochschulen.

- Voraussetzungen: Interdisziplinäre Untersuchung des Themas, verständliche Darstellung der Ideen für ein breites Publikum, insbesondere für Kinder und Jugendliche, Realisierung der prämierten Ideen.

- Leistung: Es werden 15 Ideenskizzen mit jeweils 10.000 Euro belohnt.

- Fristen: Einreichung der Unterlagen bis Februar.

Kontakt: Wettbewerb für Studierende des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), c/o wbpr, Schumannstraße 5, 10117 Berlin, Tel.: 0 30-28 87 61-0, E-Mail: karina.kliczkowski(at)wbpr.de

www.energie-fuer-ideen.de

Heureka Journalistenpreis

- Förderer: Mit dem Heureka-Preis werden journalistische Arbeiten ausgezeichnet, die ein medizinisch-wissenschaftliches Thema behandeln. Gestiftet wird der Preis vom Gesundheitsunternehmen sanofi-aventis.

- Zielgruppe: JournalistInnen, die ein medizinisch-wissenschaftliches Thema veröffentlicht haben.

- Voraussetzungen: Allgemeinverständliche und journalistisch anspruchsvolle Umsetzung, Veröffentlichung in den vergangenen zwölf Monaten in einem Medium im deutschsprachigen Raum, Höchstalter 35 Jahre.

- Leistung: In den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen und Online werden je 5.000 Euro Preisgeld vergeben.

- Fristen: Erneute Ausschreibung voraussichtlich im Frühjahr.

Kontakt: Heureka-Sekretariat, c/o MS&L, Christian von Berg, Otto-Meßmer-Straße 1, 60314 Frankfurt am Main, Tel.: 069-66 12 4 56-83 40, Fax: 069-66 12 4 56-73 40, E-Mail: heureka(at)mslpr.de

www.heureka-journalistenpreis.de

Förderpreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

- Förderer: Die Akademie der Wissenschaften wurde 1992 durch einen Staatsvertrag zwischen den Bundesländern Berlin und Brandenburg ins Leben gerufen und fördert die gesellschaftliche Bedeutung der Wissenschaft in der Öffentlichkeit.

- Zielgruppe: Promovierte, die den Einstieg in die Selbständigkeit suchen und eventuell einen längerfristigen Studien- und Forschungsaufenthalt im Ausland vorhaben.

- Voraussetzungen: Herausragende wissenschaftliche Projekte und Leistungen, keine Altersbegrenzung.

- Leistung: Die Fördersumme kann einschließlich einer Reise- und Sachkostenpauschale bis zu 30.000 Euro betragen.

- Fristen: Anträge können zum 31. Juli eines jeden Jahres eingereicht werden.

Kontakt: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Renate Nickel, Leiterin des Präsidialbüros, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Tel.: 0 30-20 37 02 41, E-Mail: nickel(at)bbaw.de

www.bbaw.de

Körber Stiftung - Deutscher Studienpreis

- Förderer: Die Körber-Stiftung ist eine nach dem Unternehmer Kurt A. Körber benannte Stiftung. Sie wurde im Jahr 1959 gegründet und 1981 mit der Hauni-Stiftung vereinigt.

- Zielgruppe: Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen, die mit magna oder summa cum laude promoviert haben.

- Voraussetzungen: Keine Altersbeschränkung, hervorragende Noten, Promotion an einer deutschen Hochschule oder als deutscher Staatsbürger an einer ausländischen Hochschule.

- Leistung: Jährlich Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise à 30.000 Euro.

- Fristen: Wird jährlich ausgeschrieben, Einsendeschluss ist immer der 1. März des Folgejahres. Einzureichen ist u.a. ein Text von maximal 40.000 Zeichen, in dem die zentralen Forschungsergebnisse der Dissertation dargestellt werden.

Kontakt: Körber Stiftung, Kehrwieder 12, 20547 Hamburg, Tel.: 0 40-80 81 92-0, Fax: 040-80 81 92-3 00, E-Mail: info(at)koerber-stiftung.de

www.koerber-stiftung.de

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Stiftungspreis

- Förderer: Die Vergabe des Stiftungspreises 2010 steht unter der Schirmherrschaft vom Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, Prof. Dr. Peter Frankenberg. Der Stiftungspreis wird in Kooperation mit dem House of Competence (HoC) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vergeben.

- Zielgruppe: Studierende, Dozenten und Institute die ein Teamprojekt betreiben.

- Voraussetzungen: Vorbildliche Team-Projekte, die in besonderer Weise dem Erwerb von Basiskompetenzen (soft skills), Praxisorientierung (enabling skills) und Orientierungswissen (interdisziplinäres Wissen) dienen.

- Leistung: Preisgeld: 5.000 EUR.

- Fristen: Einreichung der Bewerbung bis August.

Kontakt: Stiftung Wissen plus Kompetenzen, Geschäftsstelle, Stephanienstraße 2, 75133 Karlsruhe, Tel.: 07 21-1 60 06 89, Fax: 07 21-1 60 09 62, E-Mail: stiftung(at)wissen-kompetenzen.de

www.wissen-kompetenzen.de

Deutsches Institut für Normung (DIN) - Preis Junge Wissenschaft

- Förderer: Das Deutsche Institut für Normung erarbeitet Normen und Standards als Dienstleistung für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Das DIN ist privatwirtschaftlich organisiert mit dem rechtlichen Status eines gemeinnützigen Vereins. Der Geschäftssitz ist seit 1917 in Berlin.

- Zielgruppe: Mit dem Preis sollen Diplom-, Studien- oder Semesterarbeiten aller relevanten Fachbereiche ausgezeichnet werden, die Fragen der Normung, bspw. Effizienzsteigerung oder Standardisierung, behandeln.

- Voraussetzungen: Die eingereichten Arbeiten dürfen 20 Seiten A4 (inkl. Bilder und Tabellen) nicht überschreiten.

- Leistung: Das DIN verleiht jährlich Preise für Wettbewerbe in drei verschiedenen Kategorien. Die Preise sind mit bis zu 15.000 Euro dotiert. Jede der prämierten Arbeiten wird mit einer Urkunde und 500 Euro zzgl. einer Bahnreise zur Preisverleihung nach Berlin honoriert.

- Fristen: Die Arbeiten müssen spätestens bis zum 31. August des Jahres beim DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Stabsstelle Kommunikation, eingereicht sein. Die Beiträge können in elektronischer Form im Word-Format eingereicht werden.

Kontakt: DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Peter Anthony, Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin, Tel.: 0 30-26 01-11 13, Fax: 0 30-26 01-11 15, E-Mail: presse(at)din.de

www.din.de

CEO of the Future

- Förderer: Der "CEO of the Future" ist eine Initiative von Audi, Bayer, Credit Suisse, ERGO, McKinsey und Vodafone, den Medienpartnern manager magazin, n-tv und Spiegel Online sowie XING als Social Network Partner.

- Zielgruppe: Der "CEO of the Future" richtet sich an Young Professionals mit einigen Jahren Berufserfahrung, engagierte Studenten (mindestens im vierten Semester des Studiums) aller Fachrichtungen und Doktoranden.
- Voraussetzungen: Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Teilnahmebedingung.

- Leistung: Die ersten drei Plätze sind mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000, 10.000 und 5.000 Euro dotiert, das die Gewinner für Trainings oder Fortbildungsmaßnahmen ihrer Wahl ausgeben können.

- Fristen: Die Teilnehmer können ihre Daten sowie ihr schriftlich formuliertes Ergebnis für die gewählten Fallstudienunternehmens meist bis Mitte August eines Jahres hochladen.

Kontakt: McKinsey & Company, Inc., Kennedydamm 24, 40027 Düsseldorf , Tel.: 02 11-1 36-40, Fax: 02 11-136-47 00, E-Mail: info(at)future-ceo.de

www.future-ceo.de

Academics-Preis für den/die Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres

- Förderer: Academics ist ein Karriereportal für Wissenschaft und Forschung im deutschsprachigen Raum.

- Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen, die im vergangenen Jahr zukunftsweisende Ideen in Lehre oder Forschung entwickelt haben.

- Voraussetzungen: Altersbeschränkung von 35 Jahren bei Bewerbungsschluss.

- Leistung: 2.000 Euro Förderpreis ohne Zweckbindung.

- Fristen: Einreichen einer wissenschaftlichen Arbeit jederzeit möglich, Eigenbewerbung oder Vorschlag durch Dritte.

Kontakt: Academics GmbH, "Nachwuchspreis", Axel Hildebrandt, Speersort 1, 20095 Hamburg, E-Mail: nachwuchspreis(at)academics.de

www.academics.de

Deutscher Planspiel Preis

- Förderer: Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart zählt zu den größten Hochschuleinrichtungen in den Regionen Stuttgart und Oberer Neckar. In Kooperation mit zahlreichen Unternehmen und sozialen Einrichtungen bietet sie Studiengänge in den Fakultäten Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Der "Deutsche Planspielpreis" wird jährlich durch das Zentrum für Managementsimulation (ZMS) Stuttgart vergeben.

- Zielgruppe: Herausragende Studienabschlussarbeiten können zum Themenfeld "Planspiele" eingereicht werden, für Dissertationen / Habilitationen gibt es einen Sonderpreis. Offen für Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik, Psychologie, Politikwissenschaften, Lehramt, Medizin und Informatik, aber auch andere Fachrichtungen.

- Voraussetzungen: Die Arbeiten sollen einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Theorie und Praxis des Themenfeldes leisten. Gruppen-, Projekt- und Seminararbeiten sind ausgeschlossen.

- Leistung: Die Sieger des Deutschen Planspielpreises erhalten 1.000 Euro für den ersten Platz, 750 Euro für den zweiten Platz und 500 Euro für den dritten Platz; der Sonderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.

- Fristen: Einreichen der Unterlagen bis Mai.

Kontakt: Zentrum für Managementsimulation (ZMS), Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Rotebühlplatz 41, 70178 Stuttgart, Fax: 0711-66 73-45 20, E-Mail: zms(at)dhbw-stuttgart.de

www.deutscher-planspielpreis.de

Communicator-Preis - Wissenschaftspreis des Stifterverbandes

- Förderer: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist eine zentrale Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft, die Gründung fand 1920 statt.

- Zielgruppe: Bewerben können sich Wissenschaftler (Einzelpersonen oder Forschergruppen) aller Fachrichtungen, deren Arbeiten komplexe wissenschaftliche Themen einer breiteren Öffentlichkeit vermitteln können.

- Voraussetzungen: Besondere Beachtung der Kriterien Relevanz, Zielgruppe, Originalität und Nachhaltigkeit.

- Leistung: Der jährlich verliehene Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.

- Fristen: Sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge sind regelmäßig bis zum 31. Dezember eines jeden Jahres möglich.

Kontakt: Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Kennedyallee 40, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 85-1, Fax: 02 28-8 85-27 77, E-Mail: postmaster(at)dfg.de

www.dfg.de

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis

- Förderer: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist eine zentrale Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft, die Gründung fand 1920 statt.

- Zielgruppe: Ausgezeichnet werden können qualitativ herausragende jüngere Forscher. Die Verleihung des Preises ist nicht auf bestimmte Wissenschaftsbereiche beschränkt; allein die wissenschaftliche Qualität der bisherigen Arbeit der Wissenschaftler ist das Kriterium für eine Nominierung.

- Voraussetzungen: Besondere Beachtung der Kriterien Relevanz, Zielgruppe, Originalität und Nachhaltigkeit.

- Leistung: Jährlich bis zu zehn Preise, dotiert mit einer Preissumme von jeweils bis zu 2,5 Millionen Euro

- Fristen: Die Preise werden auf Vorschlag Dritter vergeben, die Angabe einer Eingangsfrist wird noch ausgeschrieben.

Kontakt: Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Kennedyallee 40, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 85-1, Fax: 02 28-8 85-27 77, E-Mail: postmaster(at)dfg.de

www.dfg.de

Heinz Maier-Leibnitz-Preis

- Förderer: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist eine zentrale Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft, die Gründung fand 1920 statt.

- Zielgruppe: Ausgezeichnet werden können Promovierte, die zum Zeitpunkt der Nomination akademisch an Forschungseinrichtungen in Deutschland oder an deutschen Forschungseinrichtungen im Ausland angesiedelt sind. Der Preis ist nicht auf bestimmte Fachgebiete festgelegt. Auch bereits Habilitierte, Juniorprofessoren und vergleichbare Nachwuchswissenschaftler können vorgeschlagen werden.

- Voraussetzungen: Herausragende Leistungen im jeweiligen Fachbereich.

- Leistung: Sechs Preise dotiert mit jeweils 16.000 Euro. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt die Mittel für den Preis zur Verfügung.

- Fristen: Die Frist zur Einreichung von Nominierungsvorschlägen endet regelmäßig am 31. August für die Preisverleihung des Folgejahres.

Kontakt: Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Kennedyallee 40, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 85-1, Fax: 02 28-8 85-27 77, E-Mail: postmaster(at)dfg.de

www.dfg.de

Studierende für Studierende: Studentenwerkspreis für besonderes soziales Engagement

- Förderer: Das Deutsche Studentenwerk (DSW) ist ein Zusammenschluss der 58 Studentenwerke in Deutschland und fördert Studierende an allen Hochschulen.

- Zielgruppe: Teilnahmeberechtigt sind Studierende oder studentische Teams (mehr als zwei Personen) aller Fachbereiche, die an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland immatrikuliert sind und sich im Hochschulbereich ehrenamtlich für andere Studierende sozial engagieren.

- Voraussetzungen: Das Engagement der Studierenden muss klar außergewöhnlich oder ungewöhnlich sein. Eine längere Mitgliedschaft in einem Studierendenverband oder einer Fachschaft allein ist noch nicht preiswürdig.

- Leistung: Preisgelder in Höhe von insgesamt 13.000 Euro, Einzelpersonen 1.000 Euro, Studentische Teams 2.500 Euro.

- Fristen: Nominierungen können bis Anfang Januar eines Jahres eingehen. Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.

Kontakt: Deutsche Studentenwerk, Sylvia Bordien, Monbijouplatz 11, 10178 Berlin, Tel.: 0 30-29 77 27-63, E-Mail: sylvia.bordien(at)studentenwerke.de

www.studentenwerke.de