Was selbstständige ITler verdienen

Wer als Informatiker festangestellt in einem Unternehmen arbeitet, kann sich meist über ein ansehnliches Gehalt freuen. Eine Studie der Allianz über selbstständige Wissensarbeit zeigt nun, dass auch die Freiberufler der Branche gute Honorarsätze erzielen können.

Pixabay

So verdient ein Freiberufler in der IT nach Abzug aller Kosten im Schnitt 4.700 Euro netto im Monat. Ein selbstständiger Informatiker kann im Durchschnitt ein Stundenhonorar von 83 Euro aufrufen. Am Tag kommen damit, so hat die Studie ermittelt, 779 Euro zusammen. Weniger als 60 Euro Stundensatz – und damit in der Summe ein eher unterdurchschnittliches Gehalt – erzielen nur ganz wenige Freiberufler in der Branche: gerade mal sieben Prozent. So landen denn auch nur neun Prozent der freien Informatiker bei einem Tagessatz unter 500 Euro. Für die Studie wurden rund 1.500 freie IT-Spezialisten befragt.

Quelle:Statista

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!