DGB: Digitalisierung bringt Mehrbelastung

Die Digitalisierung soll mehr Flexibilität ermöglichen. In der Realität beschert sie vielen Beschäftigten aber mehr Belastung, Hetze und Multitasking. So jedenfalls lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

Bildnachweis: Pixabay

Auf der einen Seite beflügelt die Digitalisierung Karrieren, auf der anderen Seite erschwert sie offenbar den Arbeitsalltag. In der Umfrage gaben 46 Prozent der Beschäftigten an, die Arbeitsbelastung sei größer geworden. Nur für neun Prozent habe sie sich verringert.

Viele ächzen offenbar auch unter der größer gewordenen Zahl an gleichzeitig zu bewältigenden Aufgaben. 56 Prozent haben einen verstärkten Hang zum Multitasking beobachtet. Schließlich sehen sich 46 Prozent der Befragten durch die Digitalisierung einer verstärkten Überwachung und Kontrolle ihrer Arbeitsleistung ausgesetzt.

Nur in Teilen sehen die Befragten auch Verbesserungen. So haben immerhin 27 Prozent das Gefühl, dass ihre Entscheidungsspielräume durch die Digitalisierung gewachsen sind und bei 21 Prozent hat sich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert.    

Quelle:Heise Online

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!