Banner Koop. Care

News

Berater sind Überstundenmeister

Channel Consulting Karriere

Pixabay

Unternehmensberater sitzen am längsten am Schreibtisch. Mehr Überstunden als die Beschäftigten jeder anderen Branche zu klopfen – das ist der Preis für überdurchschnittliche Gehälter und Karrierechancen, schreibt der Merkur.

Mehr als jeder zweite deutsche Arbeitnehmer – exakt 54 Prozent – arbeitet mehr beziehungsweise länger als er seinem Arbeitgeber vertraglich zugesichert hat, schreibt der Merkur. Allerdings: Nur 38 Prozent der Mehrarbeiter bekommen ihre zusätzliche Arbeit auch ausgeglichen. 

Das ist das Ergebnis des „Arbeitszeitmonitor 2018“ der Hamburger Vergütungsanalysten von Compensation Partner, die dafür mehr als 226.000 Daten von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen in Deutschland ausgewertet haben. Die Studie offenbart auch: die Zahl der Überstunden nimmt mit dem Alter zu. Beschäftigte unter 20 Jahren leisten gerade mal zwei Überstunden in der Woche, die über 59-Jährigen 3,7 Stunden.

Auch im Branchenvergleich gibt es deutliche Unterschiede. Wie schon in den Vorjahren sind es die Unternehmensberater, die am längsten am Schreibtisch sitzen. Sie häufen im Schnitt 5,11 Überstunden pro Woche an – und drei von vieren bekommen diese Mehrarbeit nicht ausgeglichen. „Die Unternehmensberatung ist geprägt von großer Arbeitsbelastung – jedoch auch durch gute Karrierechancen und einem überdurchschnittlichen Einkommen, das Überstunden kompensieren soll“, so Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner.

Quelle: Merkur