AVM

GmbH

Die Gesellschaft

Der Hard- und Software-Hersteller wurde 1986 von vier Studenten in Berlin gegründet. Geschäftsführer ist auch heute noch der Mitgründer Johannes Nill.

Dienstleistungen und Marktbedeutung

AVM bietet vielseitige Produkte für den schnellen Breitbandanschluss und das intelligente Heimnetz. Mit der Fritz!Box-Familie ist AVM in Deutschland und Europa ein führender Hersteller von Breitband-Endgeräten für DSL, Kabel, LTE und Glasfaser sowie Produkten für die Heimvernetzung. Die Fritz!Box ist in Deutschland die bekannteste Marke für WLAN-Router. Die auf den Standards WLAN, DECT und Powerline basierenden Smart-Home-Produkte sorgen für ein intelligentes und komfortables Zuhause. Der Umsatz des Unternehmens lag 2016 bei rund 440 Millionen Euro. Der Gewinn wird nicht veröffentlicht.

Standorte und Mitarbeiter

AVM hat 660 Mitarbeiter, von denen die meisten am Hauptsitz in Berlin tätig sind, aber ein Teil auch in Frankfurt am Main und München.

Junior Professionals

2017 gibt es voraussichtlich zehn Neueinstellungen. Gefragt sind vor allem Bewerber mit Erfahrung in IT-Technologie oder Telekommunikation.

Hochschulabsolventen

Rund 65 Prozent der AVM-Mitarbeiter sind Akademiker. 2017 sollen 20 Absolventen eingestellt werden. Sie können beispielsweise in der Soft- und Hardwareentwicklung an Produkten arbeiten oder im Testengineering die einwandfreie Funktion der neuesten Entwicklungen prüfen. Im Produktmanagement positionieren die Mitarbeiter ihr Produkt im Markt. Im Vertrieb und Marketing erschließen sie neue Märkte und entwickeln Absatzkonzepte. Voraussetzung ist ein guter Abschluss in Informatik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Wirtschaftwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen. Außerdem sind gute Englischkenntnisse unverzichtbar. Dem Unternehmen ist wichtig, dass die Kandidaten flexibel sind, begeisterungsfähig, zielorientiert und teamfähig. Der Einstieg erfolgt immer direkt in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Kommunikation, Produktmanagement, Test-Engineering, Logistik oder in Support und Dokumentation.

Werkstudenten

Der Einsatz von studentischen Hilfskräften ist bei der Support-Tochter RSS GmbH möglich, in Einzelfällen auch in der Entwicklung.

Nichtakademische Fachkräfte

Gelegentlich gibt es Einstellungen für Assistenz-Aufgaben sowie in Vertrieb und Logistik.

Karriere-Faktoren

ja teils nein Info k. A.

Karriere

  • Onboarding-Programm

  • Firmeneigene Akademie

  • Externes Weiterbildungsangebot

  • Mentoring

  • Coaching

  • Frauen-Förderprogramm

  • Auslandsentsendung Langzeit

  • Internationale Kurzzeit-Einsätze

  • Möglichkeit zur Partnerschaft/Selbstständigkeit

  • Unterstützung von Dr./MBA/Berufsexamina

Work Life

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Teilzeitmodelle

  • Gleitzeit

  • Betriebskindergarten

  • Ad-hoc Kinderbetreuung extern

  • Ferienangebote für Kinder/Familien

  • Tiere im Büro

  • Lebens- und Krisenberatung

Teams / Kommunikation

  • Interdisziplinäre Teams

  • Interkulturelle Teams

  • Frauenanteil an Führungspositionen: xx%

  • Anteil Akademiker an Belegschaft: xx %

  • Unternehmenssprache: Deutsch

Gesundheit / Ernährung

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Betriebsarzt

  • Betriebssport

  • Fitnessstudio oder Kooperation

  • Betriebsrestaurant

Finanzen

  • Fixe + variable Vergütung

  • Mitarbeiter-Beteiligung (Aktien o. ä.)

  • Firmenwagen

  • Betriebliche Altersversorgung

  • Umzugshilfen

  • Eigenheimbeihilfen

  • Jobticket

  • Essenszuschuss

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!