Im_Labor_Rohde_und_Schwarz
 
Logo_Rohde_und_Schwarz

Rohde & Schwarz

GmbH & Co. KG

 

Die Gesellschaft

Halle_Rohde_und_Schwarz Im Studium an der Universität Jena war es, wo Hermann Schwarz, der sich außer mit Physik, Mathematik und Geophysik auch mit Messtechnik befasste, seinen Studienfreund Lothar Rohde kennenlernte. Der studierte ebenfalls Physik und zusammen entwickelten die Freunde ein erstes gemeinsames Messgerät, einen hochpräzisen Frequenzmesser. Mit diesem ersten produkt meldeten die beiden im November 1933 in München die Gründung des „Physikalisch-technischen Entwicklungslabors Dr. L. Rohde und Dr. H. Schwarz“ an.
Rohde war einer der Pioniere des UKW-Rundfunks und daran beteiligt, 1949 die ersten beiden UKW-Sendestationen Europas für den Nordwestdeutschen Rundfunk und den Bayerischen Rundfunk zu errichten. Seine Ideen gaben auch maßgebliche Anstöße zur Erfindung der Quarzuhr und des automatischen Wettersatellitenempfangs. Zudem fertigte Rohde & Schwarz auch das erste deutsche Serien-UKW-Radiogerät.
Gleich nach dem Krieg setzte das Unternehmen konsequent auf Internationalisierung und beschäftigte Mitte der 50er Jahre bereits 1.000 Mitarbeiter. Ab den 80er Jahren wurden dann eigene Niederlassungen im Ausland gegründet.
Das Unternehmen ist bis heute in privater Hand, wird jedoch von familienfremden Geschäftsführern geleitet.

Produkte und Marktbedeutung

Foto_Mann_Labor_Rohde_und_Schwarz Rohde & Schwarz ist als Elektronikkonzern auf fünf Geschäftsfeldern tätig und beliefert sowohl die Industrie als auch Infrastrukturbetreiber und staatliche Institutionen.
Im Geschäftsfeld Messtechnik liefert das Unternehmen unter anderem an die Betreiber von Telekommunikationsnetzen Geräte, die sie für die Planung, den Aufbau und die Überwachung ihrer Netze benötigen. Ein wichtiger Messtechnik-Kunde sind auch die Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie, für die das Unternehmen unter anderem Satellitenkommunikationssysteme herstellt. Aber auch andere Industrien und Forschungsfelder nutzen immer mehr Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik und benötigen Messgeräte: Automobil, Materialforschung, Unterhaltungselektronik, Sicherheitstechnik, Grundlagenforschung.

Seit den 1950er Jahren ist Rohde & Schwarz zudem im Bereich Fernsehen und Hörfunk tätig. In diesem Geschäftsfeld „Broadcast- und Medientechnik“ geht es um Betriebs-, Mess- und Studiotechnik für Netzbetreiber, Sendeanstalten, Radio- und Fernsehstudios sowie für die Filmindustrie und die Hersteller von Unterhaltungselektronik. So sind nach Aussage des Unternehmens heute in 80 Ländern Sender und Messtechnik von Rohde & Schwarz für analoges und digitales Fernsehen im Einsatz.

Wachsende Bedeutung hat das Geschäftsfeld Cyber-Sicherheit, bei dem es um die Entwicklung und Vermarktung von intelligenten IT-Sicherheitsprodukten für High-Tech-Unternehmen, kritische Infrastrukturen und öffentliche Auftraggeber geht. Ein Thema ist hier beispielsweise, Cyber-Attacken zu verhindern, durch die das geistige Eigentum von Unternehmen angegriffen oder Sabotage betrieben wird.
Nach eigener Aussage ist Rohde & Schwarz Cybersecurity inzwischen mit rund 500 Mitarbeitern eines der größten deutschen Unternehmen im Bereich der IT-Sicherheit.

„Sichere Kommunikation“ ist das Arbeitsgebiet überschrieben, in dem es um Funkkommunikation für den militärischen, behördlichen und zivilen Einsatz geht. Für Regierungsstellen, Bundeswehr, Behörden und Wirtschaft entwickelt Rohde & Schwarz Kryptoprodukte und –systeme, die sowohl bei drahtloser als auch bei leitungsgebundener Kommunikation zum Einsatz kommen. Unter anderem bot das Unternehmen 2001 das weltweit erste Krypto-Handy an.

Das Geschäftsfeld „Monitoring und Network Testing“ schließlich beschäftigt sich mit Frequenzmanagement und Funkortung für innere und äußere Sicherheit. Das bedeutet, dass Rohde & Schwarz stationäre und mobile Systeme entwickelt, mit denen Funkkommunikationssignale erfasst, geortet und analysiert werden können. Zum Portfolio gehören auch Geräte für Satelliten-Monitoring, die auf Land, See und in der Luft im Einsatz sind.

Rohde & Schwarz erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 1,91 (Vorjahr: 1,92) Milliarden Euro, veröffentlicht seinen Ertrag aber nicht. Der Exportanteil liegt bei circa 90 Prozent.

Standorte und Mitarbeiter

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in München. In Deutschland sind rund 6.000 der insgesamt 10.500 Mitarbeiter tätig. Allein in der Konzernzentralearbeiten rund 2.600 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung, Zentralvertrieb, Service, Marketing und Verwaltung. Produziert wird überwiegend in den zwei bayerischen Werken in Memmingen und Teisnach sowie im tschechischen Vimperk. Kleinere Werke in Singapur und Malaysia konzentrieren sich auf Endmontage und Auslieferung. Und in China und in Brasilien fertigt Rohde & Schwarz Rundfunksender für den lokalen Markt.

Weltweit ist der Elektronikkonzern in mehr als 70 Ländern präsent. Dabei gibt es Entwicklungszentren neben München auch in den USA, in Singapur, Malaysia, Korea, China, Dänemark, Frankreich und Großbritannien.


Karriere bei Rohde & Schwarz

Wer bei Rohde & Schwarz Karriere machen möchte, hat dafür grundsätzlich drei Pfade zur Verfügung: Die Fach-, die Führungs- und die Projektlaufbahn. Alle drei bieten dieselben finanziellen Entwicklungsmöglichkeiten und auch jederzeit die Chance, quer zu wechseln zwischen den Laufbahnen.

Wer neu in eine Führungsrolle kommt, wird durch das sogenannte Leadership Essential Program unterstützt. Dazu gehört, dass erfahrene Führungskräfte das Mentoring übernehmen, aber auch ein umfangreiches Trainingsangebot.

In der Fachkarriere hingegen geht es darum, sich als Experte zu profilieren und dabei unter Umständen auch im Laufe der Zeit die Einsatzfelder zu wechseln. Auch diese Mitarbeiter werden durch ein Weiterbildungsangebot unterstützt, das insgesamt über 650 Einzelmaßnahmen umfasst.

Wer sich für die Projektlaufbahn entscheidet, wird nach einiger Zeit als Projektleiter mittels seiner inhaltlichen Expertise immer neue Projektteams steuern, dies jedoch nicht als disziplinarischer, sondern als fachlicher Leiter. Begleitet wird die neben fachlicher Weiterbildung insbesondere durch Projektmanagementkurse.

Wer international Erfahrung sammeln möchte, kann diese sowohl im Wege einer längerfristigen Entsendung als auch über kürzere Projekteinsätze und Geschäftsreisen.

Junior Professionals und Professionals

Gesucht werden beruferfahrene Kandidaten mit Hintergrund in Elektro-, Nachrichten-, Kommunikations- und Hochfrequenztechnik, Informatik, Physik und Mathematik sowie Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Betriebswirtschaft. Positionen, die es häufig zu besetzen gilt, sind Software-Entwickler, Hardware-Entwickler, Fertigungsnaher Entwickler, Entwickler digitale Signalverarbeitung, Techniker, Produktmanager, Vertriebsingenieur, Kundenprojektleiter, Applikationsingenieur, Entwickler für Asic/MMIC, Konstruktionsingenieur. Außerdem werden immer wieder Positionen in Zentralfunktionen der Verwaltung ausgeschrieben.

Hochschulabsolventen

Ausschließlich im Wege des Direkteinstiegs beginnen Hochschulabsolventen ihre Karriere bei Rohde & Schwarz. Die meisten Positionen entsprechen den Berufsbildern, in denen das Unternehmen auch Professionals mit erster und längerer Berufserfahrung sucht.

Abschlussarbeiten

Das Unternehmen betreut sowohl praxisorientierte Bachelor- als auch Master- und Diplomarbeiten, vorzugsweise aus den Studienfächern Elektro-, Nachrichten-, Kommunikations-, Hochfrequenz- oder Informationstechnik sowie (Technischer) Informatik und Wirtschaftsingenieurswesen. Dabei werden gemeinsam mit dem jeweiligen Professor und dem Studierenden die Themen aus den Arbeitsfeldern von Rohde & Schwarz definiert.
Die Bewerbung geht idealerweise vier Monate vor dem gewünschten Starttermin beim Unternehmen ein.

Praktika

Wer vor seinem Studium ein Grundpraktikum absolvieren muss, hat dazu bei Rohde & Schwarz die Möglichkeit. Es dauert sechs Wochen und findet in einer der Lehrwerkstätten in Teisnach oder München statt. Während Kandidaten im mechanischen Grundpraktikum mit spanenden und umformenden Fertigungsverfahren vertraut gemacht werden, werden im elektronischen Grundpraktikum manuelle Grundfertigkeiten wie Löten, Kabelkonfektionierung, Bohr- und Drehtechnik sowie Messverfahren in der Gleich- und Wechselstromtechnik vermittelt.

Studierende, die Pflichtpraktika zu absolvieren haben oder ein freiwilliges Praxissemester einlegen möchten, treffen ebenso auf offene Türen und werden je nach Studienfach und Studienfortschritt in laufende Projekte eingebunden.
Praktika sind auch international möglich, ohne dass zuvor ein Inlandspraktikum obligatorisch wäre. Die jeweiligen Angebote dafür, Ansprechpartner und weitere Informationen zu den ländertypischen Bewerbungsprozessen stehen jeweils auf den Karriereseiten der Länder.

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, nach einem erfolgreichen Praktikum als Werkstudent übernommen zu werden. Denn auch für Werkstudenten, die mindestens acht Wochen Zeit mitbringen, bietet Rohde & Schwarz Einsatzmöglichkeiten an den deutschen Standorten.

Für alle Praktikanten und Werkstudenten gilt, dass sie eine Vergütung erhalten.

Azubis / Duales Studium

Ausgebildet werden Elektroniker für Informations- und Systemtechnik, Elektroniker für Geräte und Systeme, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker Systemintegration, Industrieelektriker Geräte und Systeme, Industriekaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriemechaniker Fachrichtung Feinwerktechnik, Oberflächenbeschichter, Medientechnologen Druck, IT-Systemelektroniker, Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik.
Für die, die neben der Ausbildung auch studieren möchten, gibt es ein Verbundstudium, bei dem in viereinhalb Jahren ein Bachelor-Abschluss und ein IHK-Abschluss erworben werden kann. Dabei werden begleitend zu der praktischen Ausbildung am Standort Teisnach duale Studiengänge in Maschinenbau, Elektrotechnik und angewandter Informatik angeboten. Auszubildende am Standort München können nebenher Elektrotechnik oder Informatik studieren.

Für die besten Azubis des Unternehmens gibt es zudem mit dem Programm "Azubi goes Bachelor" die Möglichkeit, im Anschluss an die Ausbildung noch zu studieren.

Besonderheiten

Für Bachelorabsolventen der Elektro-, Nachrichten-, Hochfrequenz-, Kommunikations- oder Informationstechnik sowie der technischen Informatik, die glänzen können mit der besten Gesamtabschlussnote im Bachelor-Studiengang und der kürzesten Studiendauer im Bachelor-Studiengang hat das Unternehmen seinen Best-Bachelor-Award geschaffen. Sofern sie sich bereits für ein Master-Studium der Elektro- und Informationstechnik entschieden haben, können die Absolventen sich um ein Preisgeld bewerben und haben die Aussicht auf einen Praktikumsplatz oder die Option auf eine Abschlussarbeit.
Im Rahmen des Deutschlandstipendiums greift Rohde & Schwarz darüber hinaus Studenten mit herausragenden Leistungen finanziell unter die Arme. Die Stipendiaten erhalten ein einkommensunabhängiges Fördergeld für bis zu zwei Semester, höchstens aber bis zum Ende der Regelstudienzeit.
Einen dritten Fördertopf gibt es mit dem "Go-for-Talent"-Bindungsprogramm, dass sich an ehemalige Praktikanten und Bacheloranden richtet, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für das Unternehmen durch herausragende Leistungen aufgefallen sind.
Das Programm beinhaltet regelmäßige Netzwerktreffen, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie fachliche Einblicke in die Geschäftsbereiche von Rohde & Schwarz, die auch der Netzwerkbildung dienen.

Karriere-Faktoren

ja teils nein Info k. A.

Karriere

  • Onboarding-Programm

  • Firmeneigene Akademie

  • Externes Weiterbildungsangebot

  • Mentoring

  • Coaching

  • Frauen-Förderprogramm

  • Auslandsentsendung Langzeit

  • Internationale Kurzzeit-Einsätze

  • Möglichkeit zur Partnerschaft

  • Unterstützung von Dr./MBA/Berufsexamina

  •  

Work Life

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Teilzeitmodelle

  • Gleitzeit

  • (Betriebs-)Kindergarten/Krippe

  • Ad-hoc Kinderbetreuung extern

  • Ferienangebote für Kinder/Familien

  • Tiere im Büro

  • Lebens- und Krisenberatung

  •  

Teams / Kommunikation

  • Interdisziplinäre Teams

  • Interkulturelle Teams

  • Frauenanteil an Führungspositionen:

  • Akademikerquote an Belegschaft

  • Unternehmenssprache: Deutsch

  •  

Gesundheit / Ernährung

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Betriebsarzt

  • Betriebssport

  • Fitnessstudio oder Kooperation

  • Betriebsrestaurant

  •  

Finanzen

  • Fixe + variable Vergütung

  • Mitarbeiter-Beteiligung (Aktien o. ä.)

  • Firmenwagen

  • Betriebliche Altersversorgung

  • Umzugshilfen

  • Eigenheimbeihilfen

  • Jobticket

  • Essenszuschuss

  •  
Jobs

Hier finden Sie aktuelle Angebote von Rohde & Schwarz

Chancen für ...

Zielgruppen

Führungskräfte +
Experten +
Junior Professionals +
Hochschulabsolventen +
Abschluss- / Doktorarbeiten +
Studentische Praktikanten +
Werkstudenten +
Auszubildende +
Duales Studium +
Schulpraktikanten +

Studienrichtungen

Elektro- und Informationstechnik ++
Wirtschaftswissenschaften +
(Technische) Informatik/IT ++
Jura +
Mikroelektronik +
Naturwissenschaften +
Geisteswissenschaften +
Elektro- und Informationstechnik ++
Mikroelektronik +
Ingenieurwissenschaften +
Maschinenbau +
Feinwerk- und Mikrotechnik +
Mechatronik +
Betriebswirtschaft +
Kultur- und Sozialwissenschaften +

Ausbildungen

Kaufmännisch +
Gewerblich-Technisch +
Duales Studium Wirtschaft -
Duales Studium Technik +
Duales Studium IT +

Kontakt

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Mühldorfstraße 15
81671 München

0 89-41 29-0

career[at]rohde-schwarz.com

careers.rohde-schwarz.com rohde-schwarz.de

 

Ansprechpartner

Alle Bewerber

Unser Rekrutierungsteam freut sich auf Ihre Bewerbung!

+49-89-4129-1 38 01
career[at]rohde-schwarz.com
 

 

Auswahlverfahren

  • 1. Registrierungs- und Bewerbungsbestätigung
  • 2. Optionales Telefoninterview
  • 3. Erstes persönliches Vorstellungsgespräch
  • 4. Zweites persönliches Vorstellungsgespräch

Video