Stipendien für das Ausland

Hier finden Sie eine Liste von Fördermöglichkeiten. Details sind durch Aufklappen zu entnehmen.

Carlo-Schmid-Programm für Praktika bei internationalen Organisationen und EU-Institutionen

- Förderer: Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Es wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Finanziell wird die Studienstiftung des deutschen Volkes von Bund, Ländern und Kommunen sowie von zahlreichen Stiftungen, Unternehmen und privaten Spendern getragen.

- Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen mit guten Studienleistungen und abgeschlossenem Grundstudium, die das Verwaltungswesen bei internationalen Organisationen und EU-Institutionen kennen lernen wollen.

- Voraussetzungen: Sehr gute Englisch-Kenntnisse und gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache, deutsche Staatsangehörigkeit.

- Leistung: Monatliches Stipendium, Reisekostenpauschale, Versicherung.

- Fristen: Bewerbungsschluss ist der 1. März eines Jahres.

Kontakt: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 20 96-0, Fax: 02 28-8 20 96-1 03, E-Mail: info(at)studienstiftung.de

www.studienstiftung.de

China-Stipendien-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes

- Förderer: Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Es wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Finanziell wird die Studienstiftung des deutschen Volkes von Bund, Ländern und Kommunen sowie von zahlreichen Stiftungen, Unternehmen und privaten Spendern getragen.

- Zielgruppe: Hoch qualifizierte Studierende aller Fachrichtungen (außer Sinologie, Kunst, Design und Musik im Hauptfach), die in der VR China Sprach- Landes- und Fachkenntnisse sowie praktische Erfahrungen durch Kontakte auf allen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Gebieten sammeln wollen.

- Voraussetzungen: Sprachliche Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Bedingung.

- Leistung: Monatliches Stipendium, Mobilitäts- und Reisekostenpauschale, vorbereitender Sprachkurs, Arbeitsmaterial, Studiengebühren.

- Fristen: Bewerbungsschluss 30. April, Bewerbungsunterlagen unter auf der Website heruntergeladen werden.

Kontakt: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 20 96-0, Fax: 02 28-8 20 96-1 03, E-Mail: info(at)studienstiftung.de

www.studienstiftung.de

Haniel-Stipendien-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes

- Förderer: Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Es wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Finanziell wird die Studienstiftung des deutschen Volkes von Bund, Ländern und Kommunen sowie von zahlreichen Stiftungen, Unternehmen und privaten Spendern getragen.

- Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen, die ein vertieftes Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen haben und einen mindestens zweisemestrigen Studienaufenthalt im Ausland mit einem mehrmonatigen Praktikum in einem Wirtschaftsunternehmen des Gastlandes absolvieren wollen.

- Voraussetzungen: Mindestnote "gut", bei Juristen "vollbefriedigend", Höchstalter: 30

- Leistung: Monatliches Vollstipendium, Startgeld, Studiengebühren, Kosten An- und Abreise.

- Fristen: Bewerbungsschluss ist der 15. November eines Jahres, Bewerbungsunterlagen können auf der Website heruntergeladen werden.

Kontakt: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 20 96-0, Fax: 02 28-8 20 96-1 03, E-Mail: info(at)studienstiftung.de

www.studienstiftung.de

Stipendienprogramm "Metropolen in Osteuropa" der Studienstiftung des deutschen Volkes

- Förderer: Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Es wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Finanziell wird die Studienstiftung des deutschen Volkes von Bund, Ländern und Kommunen sowie von zahlreichen Stiftungen, Unternehmen und privaten Spendern getragen.

- Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen, die in einem Land Ostmittel- oder Osteuropas Sprach- und Landeskenntnisse durch Sprachkurse, Studien- bzw. Forschungsvorhaben und Praktika sammeln wollen.

- Voraussetzungen: Überdurchschnittliche Studienleistungen, sprachliche Vorkenntnisse erwünscht, aber nicht Bedingung.

- Leistung: Monatliches Vollstipendium, Startgeld, Studiengebühren, Reisekostenpauschale.

- Fristen: Bewerbungsschluss ist der 15. März eines Jahres, Bewerbungsunterlagen können auf der Website heruntergeladen werden.

Kontakt: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel. 02 28-8 20 96-0, Fax: 02 28-8 20 96-1 03, E-Mail: info(at)studienstiftung.de

www.studienstiftung.de

McCloy Academic Scholarship Program der Studienstiftung des deutschen Volkes

- Förderer: Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Es wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahr 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Finanziell wird die Studienstiftung des deutschen Volkes von Bund, Ländern und Kommunen sowie von zahlreichen Stiftungen, Unternehmen und privaten Spendern getragen.

- Zielgruppe: Hochqualifizierte Studierende aller Fächer, die an einem zweijährigen Masterstudium für künftige Führungskräfte an der Harvard Kennedy School interessiert sind.

- Voraussetzungen: Es gilt, den Anforderungen der Harvard Kennedy School gerecht zu werden und deren Angebot für ihr Qualifizierungsvorhaben nutzen können. Akademische Exzellenz, substanzielle (internationale) Arbeitserfahrung, Kommunikationsfähigkeit und Interesse an praxisorientierten Fragestellungen. Höchstalter: 35 Jahre. Bachelor, Master, Diplom oder Staatsexamen müssen mit mindestens "gut" (bei Juristen "vollbefriedigend") abgeschlossen sein.

- Leistung: Monatliches Vollstipendium, einmaliges Startgeld, Studiengebühren, Reisekostenpauschale.

- Fristen: Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens 1. November eines Jahres elektronisch eingereicht werden.

Kontakt: Studienstiftung des deutschen Volkes, Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Tel.: 02 28-8 20 96-0, Fax: 02 28-8 20 96-1 03, E-Mail: info(at)studienstiftung.de

www.studienstiftung.de

Heinrich-Böll-Stipendium Sur-Place-Programm

- Förderer: Die Heinrich-Böll-Stiftung ist 1997 aus dem Stiftungsverband Regenbogen hervorgegangen und versteht sich als Teil der "grünen" politischen Strömung. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) bzw. des Auswärtiges Amtes (AA) fördert die Stiftung drei Sur-Place-Stipendienprogramme in ausgewählten Regionen.

- Zielgruppe: Studierende aus Russland, Mittelamerika oder dem südlichen Kaukasus können sich für eines von drei Sur-Place-Stipendien in ihrem Land bewerben.
- Voraussetzungen: Hervorragende Studien- bzw. wissenschaftliche Leistungen, gesellschaftspolitisches Engagement

- Leistung: Elterunnabhängige monatliche Unterstützung, Büchergeld sowie intensive ideelle Förderung durch Veranstaltungen, Kurse, Netzwerke etc.

- Fristen: Bewerbungsfristen sind in der Regel zwei Mal jährlich: im Frühjahr (1. März) und im Herbst (1. September).

Kontakt: Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Schumannstr. 8, 10117 Berlin, Tel.: 0 30-2 85 34-0, Fax: 0 30-2 85 34-1 09, E-Mail: info(at)boell.de

www.boell.de

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!