News

Tui im Wandel

Karriere als Geisteswissenschaftler Unternehmen + Branchen

TUI

Eine Karriere bei Tui ist längst keine Karriere bei einem klassischen Reisevermittler mehr. Mit immer mehr eigenen Hotels und Schiffen wird der Reisekonzern zunehmend selbst zum reinen Touristikanbieter. Der Wandel zeigt erste Erfolge, schreibt das Handelsblatt.

Einer der größten Schritte im Umstrukturierungsprozess war die Verschmelzung der deutschen Tui AG mit der britischen Tui Travel plc vor drei Jahren. Seitdem ist das Unternehmen mit Sitz in Hannover der weltweit größte Touristikkonzern. Geschäftsbereiche, die nicht so gut in die geänderte Angebotspalette passen, werden abgestoßen. Beispiele sind Tochtergesellschaften wie die Spezialreisesparte Travelopia. Aus dem Verkaufserlös finanziert der Konzern den Kauf von Hotels und Schiffen. Allein in den vergangenen zwölf Monaten hat Tui zehn Hotels eröffnet und zwei neue Kreuzfahrtliner gekauft, schreibt das Handelsblatt.

Spannend für potenzielle Bewerber: Die Umstrukturierung trägt bereits Früchte. In dem bis 30. September laufenden Geschäftsjahr 2016/2017 stieg der Umsatz des Konzerns um acht Prozent auf 18,5 Milliarden Euro. Nach Planung des Unternehmens soll bis 2020 das Ergebnis weiter um durchschnittlich mindestens zehn Prozent pro Jahr steigen.

Quelle: Handelsblatt (kostenpflichtig)