News

Wie aus einem guten ein erfolgreiches Team wird

Führung + Management

Pixabay

In der Management-Literatur wird stets darauf verwiesen, wie wichtig es sei, bei der Besetzung von Teams gute Arbeit zu leisten. Ein Beitrag in der New York Times ergänzt, dass eine gute Mannschaft erst die halbe Miete ist, um ein Projekt erfolgreich zu wuppen.

So sei es mindestens genauso entscheidend, so schreibt das Blatt, dass man zu Beginn den gemeinsamen Rahmen abstecke und immer wieder festzurre. Ohne straffe Teamleitung würde auch das beste Team im Laufe eines Projektes aus dem Ruder laufen.

Das Blatt nennt einige Faktoren für das erfolgreiche Arbeiten mit und in Teams – ganz unabhängig von ihrer Größe:

> Zu Beginn eine klares Ziel entwerfen: Wo soll es hingehen, und wie kommen wir dort hin? Dabei nie mehr als drei, gut definierte Prioritäten festlegen, sonst zerfranst der gemeinsame Auftrag.

> Ebenfalls vom Start weg auf gemeinsame Spielregeln und Zählweisen einigen. Nur so lassen sich während des Prozesses alle Ergebnisse ohne Diskussion messen und bewerten.

> Diese Vereinbarungen so oft wiederholen, bis sie allen zu den Ohren rauskommen. Erst dann hat sie jeder verinnerlicht.

> Gemeinsam Werte und Verhaltensregeln für die Teamarbeit definieren.

> Das gemeinsame Wir-Gefühl gut hegen und pflegen.

Quelle: New York Times