Welche Studiengänge für IT-Security-Jobs gefragt sind

Dass Experten für IT-Sicherheit eine gefragte Spezies in Unternehmen sind, dürfte klar sein. Die Dekra Akademie hat in ihrem aktuellen Arbeitsmarkt-Report 2018 aber jetzt mal analysiert, wer da genau gesucht wird. 

Pixabay

Die Analyse von gut 300 aktuellen Stellenanzeigen für Positionen aus dem Bereich IT-Sicherheit ergab, dass in 70 Prozent der Anzeigen ein Informatikstudium gefordert wurde. In jeder dritten Anzeige durfte es aber auch ein Wirtschaftsinformatikstudium sein. Gut jedes vierte Unternehmen würde auch jemanden ohne Studium nehmen, sofern er oder sie eine IT- oder Informatikausbildung mitbringt. Darüber hinaus nannten 20 Prozent der Stellenanzeigen ein MINT-Studium als Alternative. Kurios, aber nicht selten: Jedes fünfte Unternehmen würde auch jemanden mit reinem Wirtschaftsstudium und 16 Prozent mit einem Jurastudium für den Bereich IT-Security einstellen. Unpraktisch für Absolventen: Immerhin jedes dritte Unternehmen setzte zwingend Berufserfahrung voraus und jede vierte Stelle kommt nur für sehr erfahrende Fachkräfte in Frage.

Quelle: Dekra Akademie

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!