Tipps gegen Einsamkeit am Studienort

2. Juni 2008 - Wer als Erstsemester oder Studienwechsler an einer neuen Uni einläuft, steht oft erstmal ganz allein auf weiter Flur. Um Anschluss auf dem Campus zu finden, hat das Online-Magazin Unikosmos einige Tipps parat:

  • Die eigenen Ängste eingestehen: Wer aus Sorge, abgewiesen zu werden, behauptet, er bräuchte keine neuen Freunde, der liegt zum einen falsch und baut zum anderen ein Abwehrschild auf. Das macht alle Kontaktversuche von anderen extra schwer.
  • Augen zu und durch: Schüchternheit lässt sich durch Übung überwinden. Am besten in kleinen, überschaubaren Gruppen proben, zum Beispiel in der Mensa oder beim Uni-Sport. Dort wird man auch viel eher von anderen angesprochen. Mögliche Themen fürs „erste Mal“: das Mensaessen, der übervolle Hörsaal, Erstsemesterparty.
  • Authentisch ist besser als total cool oder extra flirty. Wer gleich natürlich rüberkommt, braucht später nicht ständig den schönen Schein aufrechtzuerhalten.

Quelle: www.unikosmos.de

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!