Probe-Stipendium für Einkommensschwache

7. Januar 2008 - Die Friedrich-Ebert-Stiftung will mit ihrem neuen "Stipendium auf Probe" Abiturienten aus einkommensschwachen oder Migranten-Familien die Entscheidung für ein Studium erleichtern. Während der ersten zwei bis drei Semester erhalten Stipendiaten sowohl materielle als auch ideelle Förderung - zum Beispiel über Seminare. Wer sich in dieser Zeit mit guten Noten und Engagement bewährt, wird danach in die reguläre Begabtenförderungen der Stiftung aufgenommen.

Infos unter: www.fes.de/erstsemester


http://www.fes.de/erstsemester

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!