Online-Bewerbungen werden oft ignoriert

2. Juni 2008 - Wer sich online bei einem Unternehmen bewirbt, braucht einen langen Atem und Gottvertrauen. Das hat die Computerwoche bei einem Test der Online-Bewerberformulare von zehn großen IT-Unternehmen festgestellt. Langsam, unflexibel und unprofessionell würden Bewerbungen bearbeitet, so das Ergebnis. So hätten einige Unternehmen fast ein halbes Jahr für ein erstes Feedback gebraucht, dann aber prompte Interviewtermine eingefordert. Ein möglicher Grund für die Bummelei: Die Unternehmen warten so lange, bis möglicherweise ein noch besser qualifizierter Bewerber eintrudelt. Ebenfalls sehr verbreitet, so das Magazin: Übertragungsfehler beim Senden der Bewerbung, keine systemseitigen Hinweise, wenn Infos in der Bewerbung fehlen, fehlende Versand- und Eingangsbestätigungen sowie häufige Probleme bei Firefox-Nutzern.  

Quelle: Computerwoche

Bildnachweis: Pixabay

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!