Konkurrenz ist tabu

Wer seinem Arbeitgeber Kunden wegstibitzt und am Chef vorbei Aufträge für sie erledigt, muss mit einer fristlosen Kündigung rechnen. Das hat jetzt noch mal das Hessische Landesarbeitsgericht bestätigt (Az. 16 Sa 593/12).

Per Gesetz ist es einem Arbeitnehmer nicht gestattet, seinem Arbeitgeber in seinem Marktbereich unerlaubt Konkurrenz zu machen.

Quelle: Arbeits-Rechts-Berater

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!