Konflikte mit dem richtigen Ton lösen

Konflikte entstehen meist aus der unterschiedlichen Wahrnehmung der Beteiligten. Treten sie einmal auf, sollte man sie sofort ansprechen bzw. maximal eine Nacht darüber schlafen, rät Personaltrainerin Claudia Bauer.

Der Grund: "Je länger gewartet wird, desto schlechter können sich die Konfliktpersonen sowie man selbst an den Konflikt erinnern." Auslöser für Meinungsverschiedenheiten sind dabei weniger hierarchische Strukturen, sondern oft nur der Umgangston oder Kleinigkeiten, die schnell ganze Teams sprengen können.

Um die Produktivität nicht weiter zu belasten, müssen Konflikte daher schnell entschärft werden. Bauer rät dazu, Eindrücke zu sammeln und zu ordnen, ehe in einem konkreten Termin der Sachverhalt besprochen wird. Mit einem ruhigen und respektvollen Gesprächston kann man gleiches auch von seinem Gesprächspartner einfordern, um in einem weiteren Schritt gemeinsam nach Lösungen zu suchen. (4. November 2010)

Quelle: Ingenieurkarriere

Soft Skills II

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!