IT-Security-Experten haben beste Aussichten

Nach einer aktuellen Studie der Marktforschung Frost & Sullivan herrscht ein weltweiter Mangel an Ingenieuren mit einer Ausbildung für das IT-Spezialgebiet Cyber Security. IT-Absolventen, die diese Kenntnisse mitbringen, haben also glänzende Karriereaussichten.

Bildnachweis: Juice Images / fotolia

Nach den Ergebnissen der Studie stehen derzeit rund 36.000 Ingenieure mit entsprechendem Abschluss in Sachen Cyber-Security etwa 40.000 offenen Stellen in dem Bereich gegenüber. Bis zum Jahr 2019 soll die Zahl der zwischenzeitlich ausgebildeten Experten zwar auf jährlich 45.000 steigen – zugleich wächst aber auch der Bedarf auf 60.000 Ingenieure, so die Hochrechnungen der Marktforscher. Um ihre Karriere müssen sich entsprechende Absolventen also wenig Gedanken machen. Die Jobs liegen quasi auf der Straße.
In Deutschland hat derzeit allerdings nur rund ein Prozent aller IT-Hochschulabsolventen einen Cyber-Security-Abschluss, schreiben die VDI Nachrichten. Zum Vergleich: In den USA sind es rund 65 Prozent.  

Quelle:VDI Nachrichten

Weiterführende Beiträge:
MINT-Branchen: Informationstechnologie - Telekommunikation - Elektrotechnik

>> zu dem e-Magazine Jobguide ENGINEERING

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!