Einen Tag Chef: Mitarbeiter wollen mitgestalten

Nur 16 Prozent aller Mitarbeiter würden nichts an ihrem Chef ändern wollen, weil er seine Sache gut macht. Das ermittelte eine aktuelle Studie der Talent- und Karriereberatung von Rundstedt. Die meisten würden den Job ordentlich umkrempeln, wenn sie einen Tag lang Chef wären. 

Ganz oben auf der Agenda steht dabei: Gestaltungsspielraum für alle schaffen. Zwei Drittel würden die Kollegen nach ihren Wünschen und Ideen fragen und diese bestmöglich einarbeiten. Gut die Hälfte würde die Arbeit so im Unternehmen verteilen, dass jeder dort arbeitet, wo er am besten ist und am meisten Spaß hat. Jeder zweite würde zudem flexiblere Arbeitszeiten einführen und Mitarbeiter in wichtige Unternehmensentscheidungen einbeziehen.

Spannend: Ältere Mitarbeiter jenseits der 50 drängt es weniger zu Veränderungen als jüngere wie etwa die 18- bis 34-Jährigen (69 zu 82 Prozent).

So profane Dinge wie Gehaltserhöhungen oder Beförderungen kamen erstaunlicherweise gar nicht mal so vielen in den Sinn: Nur 33 bzw. 21 Prozent.

Quelle: von Rundstedt

Bildnachweis: Pixabay

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!