Banner Koop. Care
 

News

Drive Now und Car2Go wollen fusionieren

Unternehmen + Branchen

Car2Go Deutschland GmbH

In den deutschen Car-Sharing Markt kommt Bewegung. Die beiden größten Anbieter Drive Now und Car2Go wollen nach Medienberichten ihr Geschäft zusammenlegen.

Was auf der einen Seite erhebliche Kosteneinsparungen – wohl auch im Personalbereich – mit sich bringt, kann auf der anderen Seite langfristig zu neuen Karrierechancen bei den Anbietern führen – unter anderem für ITler oder Logistiker. BMW und Daimler, die Mütter von Drive Now und Car2Go, wollen gemeinsam als europäischer Anbieter den neuen Konkurrenten aus den USA und Asien etwas entgegensetzen können, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Ein starker Mobilitätsdienstleister soll entstehen. Der soll mit Blick auf wachsende Kundenzahlen den Trend noch einmal forcieren können und nicht zusehen müssen, wie andere das Geschäft übernehmen.

Allein im vergangenen Jahr hat Car2Go die Zahl der registrierten Kunden um 30 Prozent auf knapp drei Millionen gesteigert, davon allein 870.000 in Deutschland. Bei Drive Now stieg die Kundenzahl vergangenes Jahr um 25 Prozent auf eine Million, davon 720.000 in Deutschland. Künftig soll eine gemeinsame Internetplattform die Angebote für die Kunden bündeln.

Quelle: Handelsblatt; Automobilwoche

Weiterführende Artikel