News

Daimler: Künftig zwei Autobauer

Channel Automotive Unternehmen + Branchen

Pixabay

Bei Daimler soll es künftig ein eigenes Unternehmen für den Bau von Autos und eines für Lastwagen geben. Mitarbeiter erhalten zugleich weitreichende Jobzusagen.

Neben dem bereits jetzt eigenständig agierenden Unternehmen Daimler Financial Services, sollen künftig auch die Bereiche Mercedes-Benz Cars & Vans sowie Daimler Trucks & Busses unter unabhängiger Federführung laufen. Die Daimler AG soll dann nur noch als gemeinsame Muttergesellschaft fungieren. Geplant ist, dass alle Bereiche ihren Sitz in Deutschland behalten. Erste Schritte des Umbaus sollen im kommenden Jahr starten. Mit der Überführung der Geschäftsbereiche Auto und Lastwagen in eigene Aktiengesellschaften wollen die Stuttgarter den Konzern handlungsfähig halten, wenn die erwartete große Transformation in der Mobilitätsbranche auch Daimler einholt, schreibt das Handelsblatt.

Die Mitarbeiter sollen sich offenbar vor diesem Schritt nicht fürchten. 35 Milliarden Euro will Daimler bis 2025 in die deutschen Werke stecken, berichteten die Betriebsräte. Die rund 130.000 Beschäftigten der Standorte hierzulande haben bis 2030 einen festen Arbeitsplatz – eine beispiellose Jobgarantie in der deutschen Industrie. Außerdem steckt der Konzern drei Millionen Euro zusätzlich in seine Pensionskassen.

Angehende und fertige Ingenieure, die mit einer Karriere bei Daimler liebäugeln, sollten die Entwicklung gut im Auge behalten und sich rechtzeitig fokussieren. Demnächst gibt es hier womöglich zwei potenzielle Arbeitgeber.

Quelle: Logistik-Watchblog, Handelsblatt (kostenpflichtig), Capital