Banner Koop. Care

News

Co-Working Büro für Gründerinnen

Karriere

Pixabay

Zusammen ist man weniger allein – frei nach diesem Motto gibt es seit Kurzem virtuelle Co-Working-Büros speziell für selbstständige Frauen. Vielen der Damen hilft es, effektiver zu arbeiten und Teamwork-Feeling aufzubauen. 

Eine der Initiatorinnen ist die Gründerberaterin Tanja Lenke. Täglich von 9 bis 14 Uhr und von 20 bis 22 Uhr schaltet sie eine Software frei, über die sich die Mitglieder ihres „She-Preneur-Insider-Clubs“ zusammenschalten können, wenn sie gemeinsam arbeiten wollen. Über die Kameras entsteht so etwas wie ein Großraumbüro. Wer mag, kann sich in der Arbeitspause austauschen. Es spornt aber auch an, weiterzumachen, wenn man die anderen konzentriert bei der Arbeit sieht. Zudem können sich Gründerinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen auf diese Weise vernetzen, um ihre Karriere voranzutreiben.

Einen anderen virtuelles Co-Working-Space bietet zum Beispiel feminjas.de

Quelle: Süddeutsche Zeitung