Banner Koop. Care
 

News

Capgemini sucht 1.400 IT-Experten

Channel Consulting

Jakub Ha?un / wikimedia

Capgemini will 2018 deutschlandweit 1.400 neue Mitarbeiter einstellen und 500 Praktika vergeben. An allen 13 Standorten heißt es: wachsen, wachsen, wachsen. 

2017 stiegen bei dem IT-Beratungs- und Outsourcingdienstleister Capgemini 1.250 neue Kollegen ein, 2018 will das Beratungshaus gleich 1.400 neue Mitarbeiter an Bord holen und 500 Praktika vergeben. Dabei sucht die Unternehmensberatung für ihre 13 Standorte vor allem Informatiker, Wirtschafts- und Betriebswissenschaftler, vom Einsteiger bis hin zum Experten.

Besonders gefragt sind Data Analytics Consultants, Business-Intelligence- und Big Data-Berater; IT-Architekten, Software-Ingenieure, Business Analysts, Projektmanager sowie Berater für Business Technology und Innovation.

Allein 250 der 1.400 neuen Stellen gehen auf das Konto der Capgemini-Tochter Sogeti. Der Anbieter von Technologie- und Ingenieurdienstleistungen entwickelt Lösungen für die digitale Transformation. Die geplanten Neueinstellungen sollen dazu beitragen, die Expertise rund um die Themen Cloud, Cybersecurity, Digital Manufacturing, Digital Assurance und Testing sowie Trendtechologien zu erweitern. Sogeti legt vor allem Wert auf Ingenieure aus den Segmenten Embedded Software Engineering und Product Lifecycle Management.

Alle 1.400 neuen Jobs, die die Capgemini-Gruppe zu vergeben hat, stehen denn auch im Kontext des digitalen Wandels: Die Neuankömmlinge sollen den Beratungsbereich, die Anwendungsentwicklung, die Sparte Infrastrukturdienstleistung sowie den Geschäftsbereich Testing Service verstärken.

Weltweit beschäftigt Capgemini 200.000 Mitarbeiter und setzte 2017 in über 40 Ländern 12,8 Milliarden Euro um.

Quelle: Capgemini, Pressemitteilung, 1. März 2018