Bosch hat Forschungs-Campus eröffnet

Bosch hat gerade für alle seine Forscher, Doktoranden und Master-Studenten ein neues Zuhause geschaffen. Mitte Oktober hat der Technologiekonzern ein Forschungszentrum in Renningen bei Stuttgart eröffnet. Ziel ist, Forschungsaktivitäten besser zu bündeln und zu vernetzen.

Bildnachweis: Bosch

Aktuell arbeiten 1.200 fest angestellte ForscherIngenieure, Informatiker, Chemiker, Biologen und andere Wissenschaftler – und 500 Doktoranden und Master-Studenten auf dem neuen Forschungscampus von Bosch. Die nun auch räumlich engere interdisziplinäre Zusammenarbeit soll die Innovationsfähigkeit des Unternehmens sichern, zugleich aber auch den Forschern selbst die Möglichkeit geben, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen.

Eine völlig neue Arbeitswelt für kreative Köpfe sei entstanden, sagt das Unternehmen. Damit diese sich stärker vernetzen, werden die Wissenschaftler etwa einen Vormittag pro Woche von ihren üblichen Tätigkeiten freigestellt. In der Zeit sollen sie gemeinsam Ideen erkennen, prüfen und fortentwickeln.
    
Quelle:VDI Nachrichten

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!