News

Wie Bewerber sich abheben

Vorstellungsgespräch Bewerbung

Pixabay

Das US-Wirtschaftsmagazin Fast Company hat Personalverantwortliche führender US-Unternehmen gefragt, wie Studenten und Absolventen bei der Jobsuche am besten punkten. Die einhellige Antwort: sich abheben. Ihre Tipps, wie Bewerber das anstellen, sind auch für deutsche Absolventen nützlich.

So empfiehlt beispielsweise eine Recruiterin Bewerbern, sich intensiv übers Unternehmen zu informieren: Es nicht bei der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens zu belassen, sondern auch über die Investitionsstrategie und mögliche Herausforderungen Bescheid zu wissen. Buzz Words wie Industrie 4.0 oder Digitalisierung im Bewerbungsgespräch einstreuen, das kann jeder – und tut auch jeder. Wer sie aber mit Blick auf das angepeilte Unternehmen mit Inhalt füllen kann, ist der bessere Gesprächspartner. Einer, der den Personalern im Hinterkopf bleibt. Tipp: Die passenden Infos dazu findet man zum Beispiel auf den Unternehmensseiten unter Investor Relations oder in Handelsmedien.

Weitere Empfehlung der Personaler für die Bewerbung: Vor dem Besuch einer Recruitingmesse die zu erwartenden Personaler recherchieren. Mal auf LinkedIn, Xing oder Twitter schauen, mit wem man es zu tun bekommt und ob man möglicherweise Gemeinsamkeiten hat. Das macht das spätere Vorstellungsgespräch einfacher und man zeigt, dass einem der Termin wichtig war. Weil solch eine Recherche aufwändig ist, empfiehlt es sich, die Zahl der Unternehmen, die man auf einer Karrieremesse ansteuert, klein zu halten. Lieber eine Handvoll potenzieller Arbeitgeber intensiv treffen, als ein Dutzend Unternehmen im Schnelldurchgang abarbeiten. Dann bleibt man als Jobkandidat eher in Erinnerung.

Quelle: Fast Company