Amazon will auch analog erfolgreich werden

Der Platzhirsch in Sachen Online-Handel will nun auch ins echte Leben und plant eine Buchladen-Kette zu eröffnen. Dem Marketing- und Vertriebsnachwuchs zeigt das wieder einmal: Man muss in beiden Welten denken können.

Bereits vor drei Monaten hat Amazon einen ersten Testladen in Seattle eröffnet. Verschiedene Zeitungen hatten gemeldet, über einen Brancheninsider sei ans Licht gekommen, dass der Onlineriese eigene Buchläden eröffnen möchte. Die Idee dahinter: Mit Hilfe seiner im Internet gewonnen Daten kann Amazon einen Laden gezielter mit weniger Lagervorrat führen. Auch würde das US-Unternehmen in den Läden sein E-Book-Lesegerät Kindle und das intelligente Lautsprechersystem Echo verkaufen können.
Amazon hat sich zu diesen Plänen offiziell noch nicht geäußert. Die Marketingchefin von Amazon Bücher ließ lediglich verlauten: „Wenn der Laden gut geht und die Kunden es mögen, würden wir ihn gerne auch anderswo aufmachen.“ Auch der Schritt nach Deutschland wäre damit denkbar. BWLer, die im Handel Karriere machen wollen, sollten das im Auge behalten.
 
Quellen: Handelsblatt, Heise Online


Bildnachweis: Bilan 3D / fotolia

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!