Amazon weitet sein Geschäft aus

Amazon wandelt sich immer mehr zum digitalen Gemischtwarenhändler - und bietet damit auch Absolventen regelmäßig neue Betätigungsfelder.

Bildnachweis: Pixabay

Das Geschäftsmodell von Amazon beschränkt sich nicht mehr auf den reinen Verkauf. Mehr und mehr forcieren die Amerikaner auch eigene Produktentwicklungen und Mietmodelle.

So können Amazon-Kunden ab jetzt sogar ein komplettes SAP-System mieten. Im Mai hat SAP den Online-Händler für den Betrieb seiner Mittelstandssoftware All-in-One zertifiziert. Bereits seit Längerem gibt es den Amazon Web Service, in dessen Rahmen der US-Konzern Rechenkapazität und Software zum Mieten anbietet. Bislang allerdings mit eher mäßigem Erfolg. Amazon-Konzernchef Jeff Bezos hofft, dass der SAP-Deal das Firmenkundengeschäft weiter anfeuert.

In Bezug auf eigene Produktentwicklungen kündigte Bezos vor Kurzem an, der Onlinehändler wolle eigene TV-Serien und Kindersendungen produzieren. Einer der ersten recht erfolgreichen Versuche, ein eigenes Produkt zu vermarkten, ist das digitale Lesegerät Kindle.

(Juni 2012)Quelle: Handelsblatt

Soviel Umsatz erzielte Amazon 2011 in den einzelnen Sparten
(In Millionen US-Dollar)

Umsatz insgesamt: 48.077
Umsatz mit Medien: 17.779
Umsatz mit anderen Waren: 28.721
Sonstiger Umsatz mit Cloud-Angeboten: 1.586
Operatives Ergebnis: 862

Quelle: Amazon-Geschäftsbericht

E-Commerce

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!