Airbus, Siemens und Rolls-Royce kooperieren beim E-Flugzeug

Airbus, Siemens und Rolls-Royce planen gemeinsam ein hybrid-elektrisches Flugzeug, meldet Heise Online. 2020 soll es in der Luft sein. 

Airbus

Es sieht so aus, dass sich das Thema E-Flieger neben dem E-Auto als Betätigungsfeld für Ingenieure etabliert. Neben einigen kleinen Tüftlern wollen nun mit Airbus, Siemens und Rolls-Royce drei große namhafte Player in die Entwicklung einsteigen und einen hybrid-elektrischen Flugzeugantrieb bauen. Geplant ist ein Verkehrsflugzeug mit einem Elektromotor und drei herkömmlichen Düsenmotoren.

Die Aufgabenteilung sieht so aus: Siemens baut den Elektromotor, Rolls-Royce liefert eine Gasturbine, die den Strom für den Motor erzeugt, und Airbus ist für die Integration der Systeme zuständig.

Quelle: Heise Online

Javascript deaktiviert!

Möglicherweise benutzen Sie einen Script-Blocker, oder Javascript ist in Ihrem Browser grundsätzlich deaktiviert.

Um diese Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und nutzen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript für diese Website!