News

Deutsche Post will 5.000 neue Stellen schaffen

Unternehmen + Branchen Post DHL

Pixabay

Der Online-Handel boomt und damit auch das Paketgeschäft der Deutschen Post. 2019 will der Gelbe Riese ein Rekordjahr hinlegen und 5.000 neue Jobs schaffen, meldet Tagesschau.de. 

2018 transportierte die Deutsche Post in Deutschland sieben Prozent mehr Pakete (1,5 Milliarden Stück) und wie jedes Jahr seit dem Siegeszug von E-Mail, WhatsApp & Co. zwei bis drei Prozent weniger Briefe. Weil die Preise für beides nicht kostendeckend waren, hatte der Gelbe Riese ein Problem. Trotz des boomenden Online-Handels fiel das Konzernergebnis mit 3,2 Milliarden Euro mehr als 15 Prozent geringer aus als ursprünglich geplant.

2019 soll das alles anders werden. Die Deutsche Post will wieder ein Rekordjahr hinlegen und mindestens 5.000 neue Vollzeitstellen im Post- und Paketbereich schaffen – unter anderem in der Zustellung und in neuen Sortierzentren. Die Zuversicht hat ihren Grund: Der Online-Handel boomt weiter. Die Paketpreise sind bei der Post – wie auch bei ihren Wettbewerbern – gestiegen und ab diesem Sommer soll auch das Porto für einen Standardbrief von 70 auf 85 bis 90 Cent steigen. Um die Kosten in den Griff zu bekommen, verordnete das Bonner Unternehmen sich selbst zusätzlich ein Sparprogramm und führte in der Konzernzentrale verstärkt Frühpensionierungen unter den Beamten durch.

Bereits 2018 stieg bei der Deutschen Post DHL die Zahl Mitarbeiter weltweit um 30.000 auf nunmehr knapp 550.000 Beschäftigte. 230.000 davon arbeiten in Deutschland.


Quellen: Tagesschau.deDie ZeitTagesschau.de