News

Accenture kauft Digitalagentur Sinner-Schrader

Channel Consulting Unternehmen + Branchen

Bildnachweis: accenture

Das Handelsblatt spricht von der größten Übernahme in der Digitalagenturbranche: Sinner-Schrader wird Teil von Accenture. Im Interview mit dem Handelsblatt sprachen die beiden Chefs Frank Riemensperger und Matthias Schrader über ihre Pläne.

Danach wird eine Karriere bei der Accenture-Einheit Accenture Interactive nun für all jene spannend, die sich vorstellen können, deutschen Unternehmen die Strategien der amerikanischen Internetgiganten zu vermitteln. Der Plan der neuen Agentur sei, den Kunden besser dabei zu helfen, sich in der Smart-Service-Welt zurecht zu finden. Es gehe darum, digitale Produkte und Services zu entwickeln, mit denen die Unternehmen hierzulande auch morgen noch im Alltag der Menschen stattfinden. „Das Produkt ist nur noch der Träger eines Dienstes“, zitiert das Handelsblatt Frank Riemensperger. „Der Service und die Customer Experience werden künftig der differenzierende Leistungsbaustein eines Produktes sein. Das ist aber in der Breite noch nicht verstanden“.

Für diesen Umbau seien aber nicht unbedingt nur Digital Natives als Mitarbeiter gefragt. „Digital Mindset hat etwas mit Kreativität, mit Offenheit und einer breiten Diversity zu tun. Und vor allem braucht es ein tiefes Verstände der neuen Technologien“, sagt Riemensperger.

Weltweit ist Accenture Interactive die größte Digitalagentur. In Deutschland sind in dieser Einheit bislang 500 Mitarbeiter tätig. Die 500 von Sinner-Schrader kommen nun hinzu.   

Quelle: Handelsblatt